Neues Kleid

Manchmal müssen sich Dinge ändern. Und wenn es mit den großen und wichtigen zu schwer oder zu langsam ist, müssen die kleinen dran glauben. Deshalb beschloss ich neulich, diesem Blog ein neues Kleid zu verpassen. Das hat mich ein paar (viele) Stunden des Wochenendes gekostet. Nicht weiter schlimm, weil bei dem Wetter eh nicht viel sonst zu reißen ist. Bis ich endlich ein schönes Template gefunden und anwenden konnte, dauerte es, und das Fein-Tuning nimmt ja dann eh immer die meiste Zeit in Anspruch. Leider sind noch ein paar Baustellen offen, die ich mit meinen Wald- und Wiesen-CSS-Kenntnissen noch nicht zuschütten konnte. Insbesondere ist die Anordnung der Elemente im IE noch mehr als sub-optimal.
Deshalb bitte ich um Nachsicht, wenn noch einiges nicht so schön und ordentlich ist,wie es sein könnte bzw. sollte. Ich arbeite dran.

4 Gedanken zu „Neues Kleid“

    1. Danke, Eddy. Und für den alten Mann und seine Augen lege ich noch ein paar Pixel in der Font-Size drauf. Das muss schon drin sein. Wir werden ja alle nicht jünger.

    1. Vielen Dank, Helge. Wer nutzt schon IE? Ich nicht, aber meine Zugriffstatistik spricht von 23%. Und die sollen ja auch eine schöne User Experience bekommen, wie man hier in meiner Arbeit dazu sagt.

Kommentare sind geschlossen.