Im Fahrrad-Tempel

Das Projekt Fahrrad hat seinen ersten Meilenstein erreicht und ich kann jetzt nichts mehr tun als zu warten. Wir haben den passenden Rahmen gefunden, ich habe mich auf die Farbe geeinigt, und wegen der restlichen Teile, die das Rad zu einem Fahrrad machen, verlasse ich mich auf das Urteil des Fachmanns.
Zur Sicherheit und wegen des Gesamterlebnisses sind wir dann noch in den Canyon Showroom. Edle Räder auf leuchtenden Podesten und ehrfürchtige Kenner, die auf Zehenspitzen herumschleichen.
Mein Radberater hat dann noch eine Probefahrt für mich organisiert. Mächtig aufgeregt habe ich dann ein paar Runden auf dem Parkplatz gedreht. Und was soll ich sagen? Es hat super Spaß gemacht und das Rad und ich haben uns gleich gut verstanden.
Der Rahmen dieses Canyon-Radls ist angeblich meinem zukünftigen Müsing-Rahmen sehr ähnlich, deshalb war dieses Gefühl aussagekräftig und wichtig.

Ich freue mich dann mal auf irgendwann im März, wenn mein Rad zu mir kommt. Mehr kann ich jetzt nicht machen. Leider.