Langsam schmerzfrei

Die letzten beiden Wochen habe ich ein bissel langsamer gemacht und auch weniger mit dem schönen Resultat, dass ich seit Ewigkeiten mal wieder schmerzfrei bin in den Knien.
Per CT habe ich es ja amtlich, dass meinen Knien nichts fehlt, und die Schmerzen im linken Knie nur eine Reizung war. Allerdings eine unangenehme, die sich hauptsächlich nach langem Schreibtischsitzen bemerkbar gemacht hat und mich wie eine alte Frau aufstehen ließ. Mit Quarkwickeln und Schonung ist das jetzt auch weg.
Die Heilung meiner Knie ist ja fast ein Wunder. Seit den frühen Neunzigern mache ich jetzt schon mit den Knien rum. Nach einer erfolglosen Operation im rechten Knie ist es eigentlich nie gut gewesen. In diesem Sommer war ich dann mal bei einer Osteopathin, deren Behandlung wirklich sehr wohltuend war. Und diese Osteopathin meinte auch, dass ich ruhig laufen lernen könnte. Und das habe ich dann auch gemacht. Ich bin einfach gelaufen und, wie schon berichtet, waren die Knieprobleme die kleineren meiner Probleme. Während des Laufens waren die Schmerzen eher weniger, was es leichter gemacht hat. Und bei den Schmerzen beim Nicht-Laufen habe ich einfach die Zähne zusammengebissen und weitergemacht. Und das scheint sich ausgezahlt zu haben . Die Muskeln sind jetzt ausreichend stark, um die Kniescheibe da zu halten, wo sie hingehört.
Das ist ein schönes Gefühl, sowohl in den Knien als auch im Kopf.
P.S.: Das Foto hat nichts mit diesem Eintrag zu tun. Es war einfach nur sehr schön heute morgen, mild und sonnig und ruhig.