Von goldenen Kreisen

Island ist gut zu seinen Touristen und hat eine Reihe schöner Naturschauspiele entlang einer kreisförmigen Route angeordnet. Dieser Goldene Ring lässt sich in einem langen Tag von der Hauptstadt aus abfahren. Das machen so ziemlich alle Touristen in diesem Land. Die Art des Reisens ist jedoch sehr unterschiedlich. Wir zum Beispiel tuckern mit dem alten Volvo unserer Tauschfamilie dahin. Andere sind in aufgebockten Geländewagen unterwegs. Oder mit dem Motorrad, einige auch mit dem Fahrrad (würde ich jetzt auch gern), oder halt mit dem Bus. Das sind zahlenmäßig die meisten. Und wenn so ein Bus wo anhält, dann stehen dann halt mal schnell fünfzig oder mehr Chinesen / Deutsche / Amerikaner vor dem Panorama und genießen es lautstark. Ist so. Muss man wissen und einplanen, weil es könnte wichtig werden. Spätestens wenn es um die Schlange vor der Toilette geht.

Wir haben Thingvellir bereits zu einem günstigen Zeitpunkt mit wenig Besucherandrang gesehen. Heute sehen wir, wie es auch sein kann. Wir mussten auf dem Weg zu anderen Attraktionen auf dem Goldenen Ring hier noch einmal anhalten, weil der Mann neulich das falsche Objektiv dabei hatte und seine Fotos nix geworden sind. Wir lassen ihn also schnell fotografieren und machen uns weiter auf zum Geysir.

Der Sohn erlebt am Geysir den Höhepunkt dieses Urlaubs, wenn nicht sogar seines bisherigen Lebens. DER coolste Youtuber, also DER mit dem über zwei Millionen Abonnenten, DER steht auf einmal vor ihm. Und noch drei andere berühmte, aber nicht ganz soo berühmte,  Youtuber drumherum. Der Sohn nimmt seinen ganzen Mut zusammen und mein Handy in die zitternden Hände und spricht ihn an und bittet um ein Foto. Früher wäre dieses Foto in Gold gerahmt im Wohnzimmer gehangen. Heute kriegt es einen coolen Fotoeffekt und der Sohn schaut es andächtig an bis das Handy alle ist. Die Zeiten ändern sich, und wir sind damals ja noch bei den Beatles in Ohnmacht gefallen.

Unterwegs auf dem Goldenen Ring sehen wir dann noch einen ganz schön wilden Wasserfall, den Gullfoss. Ganz schön viele ganz schöne Landschaften, groß und rauh und kantig. Nur mit Moos bewachsen. Und zwischendurch wieder eine sehr grüne Weide und ganz schön viele wilde Wolkenberge.

Bevor der goldene Kreis sich schließt, legen wir noch eine Runde Chillen ein. Touristen kennen es als The Secret Lagoon,  Einheimische sagen Gamla Laugin, der alte Pool, dazu. Eine heiße Quelle, ein mittelgroßes Naturbecken, rings herum dampft es aus der Erde und ein Mini-Geysir erfreut die Badenden alle paar Minuten. Und das coole, und vollkommen untypisch: Es wird Alkohol verkauft. So stehen also die einen mit einem Gläschen Prosecco im vierzig Grad heißen Wasser, während die anderen schon die dritte Dose Bier intus haben, was in der warmen Brühe natürlich besonders knallt. Trotzdem keine Ballermann-Stimmung sondern eher ein still-fröhliches Genießen. Und das obwohl der Ort auch von Bussen angefahren wird. Wirklich sehr schön. Und tatsächlich ein Geheimtipp.

Links:

4 Gedanken zu „Von goldenen Kreisen“

  1. Tolle Bilder 🙂
    Ich war leider noch nicht in Island. Aber diese Art von Natur gefällt mir sehr gut. Obwohl ich mich dann wohl eher außerhalb der normalen Touristenrouten aufhalten würde 🙂
    Euch noch viel Spaß
    Liebe Grüße
    Helge

    1. Liebe Helge, es ist gar nicht so einfach, den Touristenhorden zu entfliehen. Wenn du den Geysir sehen willst, musste hin, so wie alle anderen auch. Oder du schaust dir den Geysir an, der die anderen nicht so interessiert, aber der ist dann halt insgesamt nicht so beeindruckend. Eine Alternative wäre noch, im Juni/Juli gegen Mitternacht die Sehenswürdigkeiten abzuklappern. Aber heute haben wir eine Tour gemacht, die nicht im Touri-Programm der Busunternehmer ist und daher einigermaßen leer. Das war schön.

  2. Gut, so viele Touristen waren damals noch nicht unterwegs. Trotzdem schön, wieder die selbst auch besuchten Stellen wiederzusehen und zu lesen!
    Viel Spass euch noch! (Auch beim Lauftraining!) 🙂

    1. Merci, oder mercy. Ich weiß noch nicht so genau. Das mit dem Laufen und mir ist eine Hassliebe. Im Moment stehen die Zeichen mal wieder auf Scheidung. Aber danke für den Spaß 🙂

Kommentare sind geschlossen.