Zweifel

Weil es wieder so schön warm ist (fast 30°C), sind meine Laufschuhe inzwischen auch trocken. Ist auch gut so, denn heute Abend geht es wieder los. Ich schwanke immer zwischen Euphorie (siehe Montag) und Mutlosigkeit (heute, z. B. “Das wird nie was.”, “Ich bin soo müde, dass ich gleich einpenne. Wie soll ich da noch laufen?” etc.).
Was auch nicht eben zur guten Laune beiträgt: Mein BMI geht wirklich nur in sehr kleinen Minischritten runter. Und ich verstehe das einfach nicht. Mein Freund Endo Mondo meint, ich habe im Juli 27.000 kcal durch Sport verbrannt. Das sind fast 1.000 Extra-Kalorien am Tag. Und ich passe auch wirklich auf’s Essen auf. Viel Salat, kaum Süßes und so. Vielleicht kann mir das mal jemand erklären?
Sind es etwa schon die Wechseljahre, die das Gewicht anhäufen und festhalten? Oder ich muss noch mehr trainieren? Das finde ich allerdings eine schwierige Vorstellung. Ich bin insgesamt schon eher platt, und außerdem warte ich noch auf den Tag, an dem ich morgens mal aus dem Bett hüpfe (!) und mir nichts weh tut oder zieht und spannt.
Umstellung braucht Zeit, ich weiß, aber jetzt langt es dann langsam mit dem Muskelspüren überall.