Es gibt solche und solche

Das Wochenende war faul. Naja, Garten aufräumen und dies und das war schon Bewegung, aber nix, was ich mit der Garmin hätte aufzeichnen wollen. Also muss heute was passieren.

Riemer Park - kurz vor sechsDas Auto muss in die Werkstatt und so treffe ich Vorkehrungen, dass ich von dort nach Hause gehe, also walke. Um halb fünf komme ich los und anstelle des direkten Weges drehe ich noch eine Runde um den See im Park. Das heißt “Runde” wäre schön, denn es geht sich irgendwie unrund. Ich bin viel zu langsam, komme in keinen guten Rhythmus, die Beine zwicken an verschiedenen Stellen. Und wenn ich versuche, schneller zu gehen, schaufel ich mir nur den Split in die Schuhe. Es gibt eben solche Tage und solche. Heute ist ein solcher.

Trotzdem genieße ich den Walk, denn die Sonne geht unter und malt kitschig-tolle Bilder in die Landschaft. Die Fotos, die ich mit meinem kleinen Apparat mache, werden der Grandezza dieser Stunde nicht mal annähernd gerecht.  Und als dann noch die Nebel aufsteigen ist es vollends schön. Seufz.

4 Gedanken zu „Es gibt solche und solche“

  1. Hallo Alexandra,
    na zumindest Wettertechnisch war es ja ein solcher Tag 🙂
    Es war gestern wirklich traumhaft.
    Und beim Laufen (oder Walken) kennt das wohl jeder. Mal läuft es, mal nicht.
    Da kannste machen nix, da musste gucken zu 😆
    Liebe Grüße
    Helge

    1. Hi Helge, wohl wahr. Ich stress mich auch nicht mehr. Hauptsache Bewegung an der frischen Luft. Alles andere lässt sich auch noch schönreden. Viele Grüße, Alexadnra

  2. Liebe Alexandra,
    immer gut, wenn “solche” Tage dann auch wieder vorbei sind. Mir ging es gestern ähnlich beim laufen…
    Egal – heute ist ein neuer Tag!

    1. Liebe Regenfrau, neuer Tag, neues Glück. Nur leider das Wetter nicht so schön, deshalb muss der Lauf gut werden, um das andere auszugleichen. Oder die innere Einstellung schlägt alles. Viele Grüße, Alexandra

Kommentare sind geschlossen.